Paihia-Angekommen im Paradis

April 2014

Nun bin ich schon fast einen Monat unterwegs und habe viele Eindruecke von NZ gewonnen. Auckland war cosmopolitisch, die Farm isoliert und Paihia sollte traumhaft werden.

Die Bay of Islands ist eine sehr touristische Region im Norden der Nordinsel. Wie der Name sagt, ist es eine Bucht, welche mit einigen Inseln bestueckt ist. Mindestens zwei Inseln befinden sich so dicht am Strand, dass man zu ihnen herueberschwimmen kann.
image
Bei meiner Ankunft Ende Maerz war das Wetter wundervoll. Viel Sonnenschein, warmes Wasser im Meer, farbenfrohe Sonnenuntergaenge.
image
Direkt neben dem Touristenstaedchen Paihia befindet sich das historisch wohl wichtigste Oertchen in NZ: Waitangi. Hier wurde 1840 der Vertrag von Waitangi unterzeichnet und die Unabhaengigkeit von NZ erklaert.
Auf dem Weg von Paihia nach Waitangi, was zu Fuss und in 30min zu gehen war, konnten eindrucksvolle Maori Stauten bewundert werden.
image
image
Auch Kiwi Voegel sind in dieser Gegend heimisch.
image

image
Angekommen im Museum war ich beindruckt von der Vielfalt der Ausstellung. Neben dem Schwerpunkt des Treaty of Waitangi konnte ich die einheimische Tier und Pflanzenwelt bewundern und endlich herausfinden wie all die neuen Pflanzen und Tiere heissen. Zudem war das Wetter wundervoll und das Gelaende direkt am Meer gelegen.
image
Der Vertrag von Waitangi ist die aelteste Verfassungsurkunde NZs und wurde von Britischen Siedlern und den einheimischen Maori unterzeichnet. Es liegen zwei Versionen dieses Vertrages vor, eine in Englisch und eine in Maori. Die Uebesetzung hat zur unterschiedlichen Auslegung des Vertrages gefuehrt, welches bis heute diskutiert wird. Laut den Maori hat die Englische Krone keine Macht in NZ. Der Vertrag machte NZ zur Britischen Kolonie.
image
Der Neuseelaendische Kauri-Baum kommt nur hier vor und gehoert zu den aeltesten Baeumen der Welt. Es ist ein immergruener Baum der Ordnung Koniferen (Nadelbaeume) und kann einen Stammdurchmesser von 1 bis 4 Metern und eine Wuchshoehe von 30 bis 50 Meter erreichen.Verbreitet ist er nur im noerdlichen Teil der Nordinsel und Inhalt vieler Maori Mythen.
image

image
Eine weitere einheimische Art in NZ ist der Kiwi-Vogel. Er ist nachtaktiv und flugunfaehig und nur zusammen mit ehrfahrenen Rangern zu finden ( oder im Zoo).
image

Der silver fern ist eine einheimische Farn Spezies und ein Nationalsymbol, so z.B. auf dem All Black Rugby Mannschafts Logo.
image

Pilzis 🙂
image

Jummi Feigen. Einfach pfluecken und geniessen!
image

image

image

Ein grossses Kreuzfahrtschiff im Paihia Hafen
image

image
Wunderschoene Maori-Kunst im Museum
image

Die Farn Spirale ist ein Symbol fuer das Leben und fuer Glueck.
image

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Von der Bay of Islands ging es dann zurueck nach Auckland. Das Wetter wurde herbstlicher und fing an nach einem Job zu suchen.
image

Noch einige Fotos von einer meiner (Fahrrad) touren um Paihia herum:
image
image

image

image

image
image

image

Advertisements

Schreibt hier was ihr denkt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s