Field trip 2 mit Überraschung

Bild

Achtung Elche!!

Bei meinem zweiten Ausflug nach Südschweden haben wir unsere beim ersten Mal behandelten Baumstümpfe abgesägt, eingetütet und mitgenommen. Da es circa zwei Wochen nicht geregnet hatte, musste es leider genau an diesem Tag regnen. Dieses Mal waren wir aber nicht allein, sondern ein PhD Student aus der tschechischen Republik und ein weiser, erfahrener Mykologe aus Neuseeland haben uns begleitet. Daher war auch die 5-6 stündige Fahrt angenehmer und ich konnte entspannen und nach Elchen Ausschau halten 🙂

Bild

So sieht die schwedische Autobahn-Aussicht aus. Fast immer, das gleiche Bild.

Bild

Bäume…Bäume…Nadelbäume…
Autobahnfahren in Schweden ist echt nicht spannend, aber sehr friedliche. Teilweise ist die Bahn sogar einspurig 🙂

Angekommen sind wir in Lagan am Abend und haben unser Motel bezogen. Vor dem Abendessen in der „Stadt“ wollten die eifrigen Wissenschaftler dann noch am Fluss nach Phytophthora Einflüssen an Bäumen Aussschau halten. Ich habe versucht die romantische Stimmung am Fluss einzufangen.

Bild

Fliegenpilz (Amanita muscaria)

BildBild

Bild

Bild

Bild

Der Herbst beginnt.

Nach einer sehr früh endenden Nacht sind wir dann mit unserem Auto+Anhänger in den Wald gefahren. Dort mussten wir dann 120 Baumstümpfe finden.

Bild

Da dies trotz Regen schneller geklappt hat als erwartet, hatten wir noch Zeit bis es wieder nach Uppsala ging. Und hier kommt das Highlight: Wir sind in einen Elchpark gefahren und ich haben das erste Mal echte Elche gesehen. Juhu. Der Erste ist uns neben der Autobahn direkt am Elchpark begegnet, das war auch der einzige den ich gehend gesehen habe. Der Park war nicht sehr groß, zwei Gehege mit zwei Familien drinnen. Die meisten lagen am äußersten Ende und konnten nur erahnt werden.

Bild

Ein Männchen.

Bild

Eine Elchkuh (stehend) mit 2 Kleinen und dem Männchen (liegend).

Aber dann haben wir im anderen Gehege eine Elchkuh mit ihrem Jungen direkt neben dem Zaun entdeckt. Das war richtig toll.

Bild

Bild

Bild

Bild

Vor den Gehegen war noch eine kleine Ausstellung mit Informationen.

Bild

Elche im Schnee.

Bild

Geweihe und Felle konnte man dort auch kaufen.

Auf der Rückfahrt hat es dann geregnet, aber wir sind sehr gut und entspannt (mit nur einem Stop) wieder zurückgekommen. Unterwegs habe ich dann auch noch zwei Elche neben der Straße gesehen, einer hatte den Kopf unten und gefressen und der andere lag einfach nur zwischen Baumstümpfen und Büschen. Wenn man sie einmal gesehen hat, sieht man sie immer wieder.

Bild

Angekommen mussten wir dann noch alle Stümpfe in den 4°C-Raum bringen und dann konnte ich mich in mein Bett legen und aufwärmen. Die Hose war immer noch nass.

Hier noch drei Fotos, welches ich im Institut gespeichert hatte:

CIMG0025 Jon+ás Oliva and Mandy Messal

Schaut, wie brav ich bin 😉
(Weiss nicht warum es so klein dargestellt wird, aber klickt einfach drauf und es wird grösser)

Seht ihr die vielen verrotteten Baumstämme im Hintergrund. Deshalb arbeite ich an dem Thema. Es ist ein grosses Problem hier in Schweden.

CIMG0041

Gruppenfoto. Der Kettensägenmann (chainsaw guy), Jonàs, Petr und ich. Ian macht das Foto.

CIMG0061

Unsere Baumstümpfe bevor wir sie abgesägt haben.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Field trip 2 mit Überraschung

Schreibt hier was ihr denkt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s